Patientenfall 2

Kurzinformation zum Patientenfall
Patient männlich,
Patient klagte über Kopfschmerzen und Nackenschmerzen, daraufhin wurde eine computergestützet Bissanalyse mit anschließender Schienentherapie durchgeführt. Dank der Schienentherapie war der Patient nach 6 Monaten Beschwerdefrei. Der  Wunsch einer zahnschonenden Zahnversorgung, d.h. wo so wenig wie möglich an natürlicher Zahnsubstanz entfernt wird, war ausschlaggebend für die Planung.
Zur Umsetzung wurde eine zweite Funktionsanalyse durchgeführt und die Seitenzähne wurden mit einer Hochleistungskeramik neu versorgt. Im Frontzahnbereich wurde mit einem Hochleistungscomposite, dies ist eine Mischung aus Kunststoff und Keramik, eine Übergangsversorgung direkt auf die Zähne aufgeklebt, ohne das diese beschliffen werden mussten.